Fälschungs-Bestätigung durch den Südafrikanischen Botschafter in Österreich

Beweis: Beginn Verwirklichung Mordplanung Arzt Dr. Höfer 2 Jahre vor der Tat – durch Fälschungs-Bestätigung durch den Südafrikanischen Botschafter in Österreich!

Die – vorgeblich amtliche – Beglaubigung der Unterschrift des Missionars Kuppelwieser, auf der von Höfer vorgelegten Vollmacht zu Gunsten von Barbara Hirschbäck, geb. Mayer-Rieckh – HUMANIC  ist eine Fälschung.

Der auf dieser Urkunde befindliche Stempel einer Südafrikanischen Polizei-Station beweist nur, dass diese Kopie – mit einer ansonst ungeprüften – Vorlage übereinstimmt.

Diese in betrügerischer Absicht erstellte Vollmacht für eine zukünftig geplante Verlassenschaft – der zum damaligen Zeitpunkt noch gesunden Lydia Wagner – beweist tatsächlich jedoch, dass Arzt Dr.med Ernst Höfer zur Vorbereitung seines geplanten Mordes an Lydia Wagner , zum Zwecke des Verlassenschaftsbetruges bereits im Jahr 1989 nach Südafrika gefahren sein muss, um sich in Betrugsabsicht diesen Polizeistempel auf diese von ihm gefälschte Verlassenschaftsvollmacht zu besorgen.

Unmittelbar nach Fertigstellung dieser gefälschten Vollmacht hat Arzt Dr.med. Ernst Höfer mit seiner gezielten ärztlichen Fehlbehandlung zur Tötung seiner Patientin Lydia Wagner begonnen.

Kontakt

Wir sind im Moment nicht da. Senden Sie uns bitte ein Email, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search