Harald Matschiner – Hilfsaufruf zur Rehabilitation eines Justizopfers

 In Bundesminister für Justiz Dr. Josef Moser, Hilfsaufruf für Justiz-Opfer, JUSTIZ-Opfer, JUSTIZMINISTERIUM ÖSTERREICH, Matschiner Harald

offener Brief des Justizopfers Harald Matschiner:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich wurde von 20.08.2018 – 01.03.2019 zu Unrecht festgenommen und in U-Haft festgehalten.

Ich bin österreichischer Bürger, Staatsbürger und vor allem Mensch. Ich zahle seit Jahren in dieses “System” ein, zahle hier in Österreich meine Steuern, jahrzehntelang, und dann so etwas. Nur weil ich mich für Grund- und Menschenrechte, Bürgerrechte einsetze, und diese auch vertrete. Das was da am 20.08.2018 passiert ist, ist gegen die Grund- und Menschenrechte.

Ich wurde von meiner Arbeitsstelle, wo ich als Trainer, Coach, Sozialpädagoge, Lehrgangsleiter für die überbetriebliche Ausbildung mit Jugendlichen in einem Projekt gearbeitet hatte, festgenommen, festgenommen aufgrund einer Anordnung eines Richters aus Graz, der die Anordnungen eigenhändig unterschrieben hat, die Anordnung zur Festnahme, die Anordnung zur Hausdurchsuchung, die Anordnung der Sicherstellung, die Anordnungen wurden von acht Bediensteten des BVT’s durchgeführt, und vollzogen, am 22.08.2018 bin ich nach Graz verbracht worden, wo ich bis zum 01.03.2018 in U-Haft war.

Ich habe, als mein gutes Recht, Strafanzeigen gegen die Regierung, Personen in der Regierung gemacht, wohlwissend, dass das Wort “Person”, aus dem lateinisch kommt, und im Grunde “Hülle und/oder Maske” bedeutet, …..

Der Mensch, meine Damen und Herren, ist jedoch keine Sache, Ding, ….

Die Person wurde den Menschen gegeben, dass er im Handelsrecht agieren kann, um Verträge abzuschließen, typische Beispiele dazu sind:

Kaufvertrag, Mietvertrag, Handyvertrag, Dienstvertrag …..

Die Verträge beruhen auf Freiwilligkeit, keinen Zwang.

Staatsdiener haben einen Eid, ein Gelöbnis abgelegt, und haben einen Dienstvertrag freiwillig unterzeichnet, der bindet die Staatsdiener an die Gesetze.

Die Grund- und Menschenrechte sind seit 1964 im Verfassungsrang, und die gelten hier in Österreich genauso, wie in den anderen europäischen Staaten, siehe europäische Menschenrechtskonvention.

Wenn ich heute eine Anzeige mache, eine Strafanzeige mache, dann mache ich sie nicht, weil ich “lustig” bin, sondern ich habe über Jahre, Jahrzehnte Daten, Fakten, Beweise gesammelt, lange recherchiert, die Welt wohl analysiert, die “Systeme analysiert”, alles geprüft, gegen geprüft, gecheckt, wie man auch so treffend sagt, und bin zu eindeutigen Ergebnissen gekommen, ….

Das war nicht die einzige Anzeige, denn ich habe schon 2013, 2016, 2017, 2018 auf diese Missständen hingewiesen, ….., jedoch erfolgte, seitens der dafür zuständigen Behörden, den Staatsdienern in den Behörden, kaum bzw. keine Reaktion. Alle Anzeigen wurden auf den legalen Dienstweg, den Landespolzeidirektionen zur Kenntnis gebracht, die diese lt. Aussagen von den zusändigen Bediensteten, an die Staatsanwaltschaft(en) weitergeleitet wurde …..

Anmerkung:

Ich habe während meiner Ausbildungen, auch Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht dazu gemacht, und in meiner Arbeit war auch mit den verschiedenen Rechten, Gesetzen beschäftigt.

Meine Damen und Herren, wenn heute Menschen aus unterschiedlichen Nationen, Staaten, Ländern, sozialen Schichten, Religionen, Glaubensbekenntnissen, …., voneinander unabhängig, zu ähnlichen und/oder gleichen Informationen, Ergebnissen, Auffassungen kommen, dann ist der Wahrheitsgehalt der Informationen, Ergebnisse, Auffassungen, doch sehr, sehr, sehr hoch.

Denken Sie nicht, hm?

Ich will eine vollständige Rehabilitation, der Person “Harald Matschiner”, und das dem, was ich angezeigt habe, nachgegangen wird, das kann ich von den Staatsdienern, in den jeweiligen Behörden wohl verlangen, denn das ist mein Recht, als Bürger, Staatsbürger, Mensch, der hier in Österreich lebt, und hier seine Steuern bezahlt, über die Jahre, Jahrzehnte.

Ich bin derzeit sehr enttäuscht, über die Vorgänge in der “Republik Österreich”, denn diese Zustände, wie sie hier passiert sind, erinnern mich an die jüngste Vergangenheit, das sind meines Erachtens, “Stasimethoden, faschistische Methoden, oder schlimmer noch, Gestapo Methoden”, und wir kennen die Geschichte, wo das geendet hat.

Ich möchte das nicht mehr erleben, und ich denke auch die Mehrheit der Bevölkerung hier in Österreich, will das nicht. Wer will so etwas schon, und wer kann so etwas schon wollen? Sie doch auch nicht, oder?

Meine Damen und Herren,

alle Staatsdiener, egal welche Funktion sie auch inne haben im Staat, der “Republik Österreich, der demokratischen Republik ÖSterreich”, dienen dem Staat, und der Staat ist nicht begrenzt auf die “Herrschende, die Gewalten im Staat”, sondern es ist das Volk, das “Gros des Volkes”, und/oder aus der volkswirtschaftlichen Sicht, sind es jene, die mit ihren Steuern, das “Rad am Laufen halten”, das sind die direkten Steuerzahler, die Arbeiter, die Angestellten, die kleinen Unternehmer, die Pensionisten, …., Alle Staatsdiener haben Eid, Gelöbnis auf die „Republik Österreich” abgelegt.

Alle Staatsdiener haben einen Dienstvertrag, der sie an die Gesetze bindet, siehe auch Bundesdienstgesetz.

Wenn heute Staatsdiener gegen das eigene Volk, die eigenen Leute arbeiten, dann ist ohnedies „Gefahr in Verzug“, denn dann läuft schon einiges „gewaltig schief“.

Das Recht geht vom Volk aus, steht im 1. Artikel des Bundesverfassungsgesetz, und das Volk ist auch definiert, es sind die Bürger, Staatsbürger, Menschen, …., die hier ihre Steuern zahlen. Punkt. Aus. Amen.

Eine Verwaltung, des Landes(=Staatsdiener, indirekte Steuerzahler), wenn sie gut ist, die schaut auf ihre Leute, auf das Land, auf die Bürger, Staatsbürger, Menschen im Land, weitsichtig, nachhaltig, und die belügt, betrügt, hintergeht, …., beraubt ihre Leute, ihr Land nicht, bürdet ihnen keine Schulden auf, keine Zinsen, Zinseszinsen, Schulden deren Verursacher das “Gros des Volkes net ist”, noch verkauft sie die Bürger, Staatsbürger, die Menschen …..für dumm, denn die Bürger, Staatsbürger, Menschen sind nicht dumm.

Und wie sie alle Wissen, wissen sollten, man braucht net auf andere Länder, Staaten, Nationen zeigen, wenn die EMRK, die europäische Menschenrechtskonventionen hier net eingehalten werden, quasi “mit Füssen getreten werden” …., und dann bitte net sagen:

“Des stimmt net ….” denn die werden Tag, täglich “übertreten” ….., und kaum einer sieht des …..

Warum?

einfach Antwort:

“Weil die EMRK, kaum einer kennt, und weiß, was da drinnen steht ….”, dem kann jedoch abgeholfen werden, hier …

https://www.jusline.at/gesetz/emrk/gesamt

und wenn man schon dabei ist, Österreich ist Mitglied der Vereinten Nationen, und hat sich dadurch auch zu den AEMR, der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, bekannt, die AEMR gibt es seit 1948, meine Damen und Herren, auch die kann man mal durchlesen, denn lesen bildet, bildet wissen, ….

https://www.oesterreich100.at/1948.html

unter diesem Link, hat man einen guten Überblick, …., über die Geschichte der Menschenrechte, die Geschichte der Republik Österreich, ist eine Webseite des Bundeskanzleramtes.

Ich möchte, die vollständige Rehabilitation der Person “Harald Matschiner”, und das sämtliche “Irrtümer” aufgeklärt werden, ich bin auch bereit, mich mit denjenigen, im Beisein meiner Freunde, meines Anwaltes, zusammenzusetzen, um diese Missverständnisse, Fehlinterpretationen, ein für alle Mal, vom “Tisch zu räumen”, “Reiner Tisch, reiner Wein….”

Als bekennender, praktizierender Christ, habe ich es nicht notwendig, Unwahrheiten zu verbreiten, zu lügen, und/oder jemanden zu verraten, …., noch wünsche ich jemand etwas Schlechtes, im Gegenteil ich wünsche allen das Gute, Beste, ich bin offen, ehrlich, wertschätzend, friedlich, freundlich, respektvoll, authentisch …., gerecht zu allen, zu allen Menschen, was ich nicht mag, sind Unwahrheiten, Lügen, Lügnereien, Pharisäereien, Wuchereien, Schriftenverdrehereien, …., von denen distanziere ich mich, und drehe mich um …..und ich stehe auf den Standpunkt, das Wahrheit und Gerechtigkeit gelebt werden sollen, und deshalb habe ich und Freunde, Daten, Fakten, Beweise gesammelt, die ich/wir auch auf den Tisch legen können.

Meine Damen und Herren, ich will Frieden, keinen Krieg, keine Kriege, und ich will Gerechtigkeit, Wahrheit, Freiheit und Unabhängigkeit, …, für das setze ich mich ein, mit Freunden, und eines meiner Prinzipien, die ich lebe, vorlebe ist:

“Menschen helfen Menschen”, denn Mensch = Mensch, net darüber, net darunter, sondern in einer Augenhöhe, ….

mein Arbeit, mein soziales Engagement, legt Zeugnis darüber ab, mein soziales Umfeld legt Zeugnis darüber ab, schlussendlich, wie auch anfänglich, ist Gott mein Zeuge, denn der kennt mich mein Leben lang, der kennt mich in- und auswendig.

und einfach gesagt, meine Damen und Herren, “sozial gerecht = menschrecht”, siehe auch Artikel 25, AEMR, die allgemeine Menschenrechtserklärung, und Österreich ist eines der Mitglieder der Vereinten Nationen, also von 193 Staaten, die sich zu den AEMR bekannt haben. Haben das schon einige vergessen, hm?

Der Mensch, meine Damen und Herren, ist keine Sache, kein Ding, sondern er ist ein lebendiges Wesen, und es heißt auch:

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ der Mensch ist keine Sache, Ding, und somit kann und ist er nicht dem Handelsrecht unterworfen, …., der Mensch ist keine Nummer, das “Gros des Volkes” ist somit auch kein Sklave, zudem ist Sklaverei in allen Formen verboten, lt. Artikel 4 – AEMR, https://www.humanrights.ch/de/internationale-menschenrechte/aemr/text/artikel-04-aemr-verbot-sklaverei-sklavenhandels

und lt. österreichischen StGB sogar strafbar, …, siehe hier

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/104

https://www.jusline.at/gesetz/stgb/paragraf/104a

Wenn heute aus der Not und Leid von Menschen, Geschäftsmodelle entstehen, Geschäfte gemacht werden, dann sind diese sofort zu unterbinden und einzustellen. Das ist auch die Aufgabe von den verantwortlichen Regierungen, Regierenden, im Grunde von Menschen, der gesamten Menschheit.

Das Recht, meine Damen und Herren, ist nicht käuflich, denn das Recht ist keine Hure.

Gleichwohl es hier in Österreich Fälle gibt, wo das praktiziert wurde und auch noch wird. Diese Fälle sind mir sehr wohl bekannt., auch meinen Freunden, ihnen auch, hm?

 

Also, das ist ein offener Brief, der einige Missstände in der „Republik Österreich, der demokratischen Republik Österreich“, an das Tageslicht bringt, bringen soll, ich bedanke mich schon vorab, dass sie diese Sache vertrauliche behandeln, und das sie alles Mögliche, mit legalen Mitteln tun werden, um der Gerechtigkeit, der Wahrheit, der Freiheit und Friedens willen, auf die „Sprünge zu helfen“; ….. in diesem Sinne, danke, Friede sei mit Ihnen und mit Ihren Nächsten, Gottes Segen, mfg, Gott zum Gruße, harald matschiner, der, der die Welt, die Erde, die Natur, …., Österreich liebt, Losung des Jahres: Stifte(t) Frieden in und mit Euch, und mit Euren Nächsten

Recent Posts
Kontakt

Wir sind im Moment nicht da. Senden Sie uns bitte ein Email, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search