Fakt 5: Gericht blockiert Akten bis Strafverjährung zugunsten der Täter eingetreten

 In Amtshaftung, Bundesminister für Justiz, FAKTEN, Finanzprokuratur, JUSTIZ-SKANDALE, JUSTIZMINISTERIUM ÖSTERREICH, Korruption, NAZI-Erben-Republik, NAZI-Strategien, PROZESS-Betrug, REPUBLIK ÖSTERREICH, Richter Dr. Franz Schmidbauer, Richter Dr. Johann Schütz, Testaments-Fälschung, Unkategorisiert, Unterschrifts-Fälschung
Fakt 5: Gericht blockiert Akten bis Strafverjährung zugunsten der Täter eingetreten

Fakt 5: Gericht blockiert Akten bis Strafverjährung zugunsten der Täter eingetreten

Das Landesgericht für Strafsachen Wien hat mit insgesamt NEUN richterlichen Anordnungen über einen Zeitraum von vielen Monaten vom Landesgericht Salzburg zur Rückgabe seines Strafaktes 27 d Vr 8264/96 gefordert, um die Verfahren gegen die bekannten Testamentsfälscher wieder aufnehmen zu können, nachdem auch die letzten möglichen Zweifel an deren Täterschaft ausgeräumt werden konnten.

Das Landesgericht Salzburg hat alle 9 (NEUN) richterlichen Verfügungen ignoriert und sämtliche Akten so lange nicht an das Straflandesgericht Wien herausgegeben, bis die bekannten Täter strafrechtlich wegen Verjährung nicht mehr verfolgt werden konnten.
>>Details siehe Schriftsatz RA Dr. Gietzinger

Kontakt

Wir sind im Moment nicht da. Senden Sie uns bitte ein Email, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search